Letzenberg-Tierpark Malsch

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Garten im Eingangsbereich

Der Letzenberg-Tierpark befindet sich zwischen Malsch und Rettigheim. Er wird betrieben vom Verein "Letzenberg Tierpark Malsch e.V". Auf einer Parkfläche von etwa 1,5 ha leben etwa 300 Tiere. Im Park befindet sich die Gaststätte "Tierparkklause"

Geschichte[Bearbeiten]

Auf Initiative des 2. Vorsitzenden des Vereins "Kleintier-Vogelzucht und Schutzverein Malsch“ entstand auf dessen Grundstück im Jahr 1966 ein erster Park, der durch die Pacht umliegender Felder erweitert wurde. Nach Einrichtung der Infrastruktur und Bau des ersten Vereinsheimes wurde der Park 1972 offiziell eingeweiht. 1974 kam der mittige Vogelteich dazu. Der Trägerverein änderte in der Folge seine Satzung und den Vereinsnamen in "Letzenberg Tierpark Malsch e.V".

Erweiterungen gab es zunächst 1978 mit einem 230 qm großen Freiflugfeldes und in umfangreicherer Form 1981: Neu gebaut wurde ein Flamingohaus, ein Pumpenhaus und eine "Tierparkranch". Mitte der 1980er Jahre wurde der Park erstmals umfangreich renoviert.

Am Morgen des 8. Oktober1988 entdeckte man, dass alle 12 Damhirsche geschlachtet und weggeschafft worden waren. Die Bürgermeister von Malsch und Rauenberg sowie zahlreiche Privatpersonen ermöglichten die Anschaffung eines neuen Bestandes. Einen erneuten Diebstahl gab es 1994, als die neu angeschafften Pumpen gestohlen wurden.

Neben andere Erweiterungen wurde 2006 ein Storchennest erstellt, in dem im Juni des Folgejahres erstmals Jungtiere zur Welt kamen. Umgestaltungen gab es 2008 im Bereich des zentralen Sees sowie 2010 mit der Erneuerung des Weges durch den Park.

Bilder[Bearbeiten]

Adresse[Bearbeiten]

Letzenberg-Tierpark Malsch
Rettigheimerstr.12
69254 Malsch
Telefon: (0 72 53) 25 77 8

Weblinks[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Dieser Ort auf der Karte