Bundesstraße 3

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die B3 verläuft durchgehend rechtsrheinisch durch das Rhein-Neckar-Dreieck in Nord-Süd Richtung. Die B3 stellt eine der wichtigen Verbindungsstrecken in Geschichte (auch als Geleitstraße oder Bergstraße) und Gegenwart in der Region dar.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Baugeschichte und Bedeutung

Die Bundesstraße 3 nimmt heute einen sehr alten Handelsweg auf. Die so genannte Geleitstraße zwischen Frankfurt und Heidelberg gehörte bis 1461 zum Erzbistum Mainz, später zur Kurpfalz. Das Wort kommt von den gegen Bandenüberfälle durch Bewaffnete gesicherten Geleitzügen der Kaufleute mit Ochsenwagen.

Die Bergstraße um Heidelberg wurde ab 1759 zur festen Straße ausgebaut. Ab 1771 folgten die Streckenabschnitte weiter südlich. Diese Landstraße von Frankfurt kommend weiter nach Basel wurde ab 1901 dann zur badischen Staatsstraße Nr. 1.

In Norddeutschland nimmt sie die Leinetalstraße zwischen Hannover und Göttingen auf.

Während die alte B 3 durch die Ortschaften führte, verlaufen inzwischen viele Ortsumgehungen ( B 3 neu ) an den Ortschaften vorbei.

Erst die Rheintalautobahn nahm ihr einen Teil der Verkehrslasten ab. Bei Staus auf der A5 ist sie die Umleitungsstrecke, die als nächste bis zum Verkehrsinfarkt "voll läuft".

[Bearbeiten] Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten gibt es in Zwingenberg, Bensheim, Heppenheim, Weinheim, Schriesheim, Dossenheim, Heidelberg. Die Gegend ist bekannt für ihre gute Gastronomie.


[Bearbeiten] Kreuze, Ausfahrten und Ortsdurchfahrten

Kreuzun B3 / L546
  • Malsch / St. Leon-Rot über L546
  • Bad Schönborn-Mingolsheim
  • Bad Schönborn (Mitte), B3 überbrückt den Übergang der L555 zur B292
  • Bad Schönborn-Langenbrücken
  • weiter südwärts in Richtung Bruchsal, Weingarten und Karlsruhe

[Bearbeiten] Weblinks

Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Bundesstraße 3“