Bismarckplatz (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild vom Bismarckplatz. links: Richtung Neckar, oben die Hauptstraße, rechts nach Süden der Kaufhof, unten die Bergheimer Straße (Blickrichtung nach Osten!)

Der Bismarckplatz (im Volksmund auch manchmal "Bisi" genannt) ist der zentrale Platz Heidelbergs. Er verknüpft die meisten Bus- und Straßenbahnlinien, Parkhäuser und die Fußgängerzone Hauptstraße. Er befindet sich zwischen Bergheimer Straße, Rohrbacher Straße, Hauptstraße, Sofienstraße, Bismarckstraße und der Theodor-Heuss-Brücke über den Neckar.

Der Platz ist benannt nach Fürst Otto von Bismarck, dem ersten deutschen Kanzler (1867 Bundeskanzler und ab 1871 Reichskanzler bis 1890). Nur eine grüne Restfläche dient noch nicht dem Verkehr. Aber auch diese Wiese ist mit einem Parkhaus untertunnelt.

Der Platz befindet sich im Stadtteil Bergheim, an das östliche Platzende grenzt jedoch die Heidelberger Altstadt direkt an. Etwas weiter südlich am Adenauerplatz beginnt die Weststadt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Verkehr

Bismarckplatz: Straßenbahn- und Bushaltestellen
Strassenbahn am Bismarckplatz

Der Bismarckplatz ist neben dem Hauptbahnhof der zentrale Verkehrsknoten für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in Heidelberg und sein Umland.

Es halten die Straßenbahnlinien  5 ,  21,  22,  23 und  26 sowie die Buslinien  29 ,  31 ,  32 ,  33 ,  34 ,  35 ,  39  die Nachtbusse  Moonliner 1 ,  Moonliner 2 ,  Moonliner 3 ,  Moonliner 4 ,  Moonliner 5 , und die Regionalbusse  720 ,  735 ,  752 ,  754 ,  755 . Alle Bahnen und Busse sind Teil des VRN. Zudem halten an der Haltestelle die Ruftaxen der Linien 1004 und 1007.

Zeitungskiosk, Polizeicontainer, Losbuden und Wartebänke sind seine "Möblierung". Zwei Brunnen gibt es.

[Bearbeiten] Anreise

(H)Verkehrstafel Heidelberg#Bismarckplatz

[Bearbeiten] Vereine

[Bearbeiten] Einkaufsmeile

Der Bismarckplatz ist auch der Beginn der Heidelberger Einkaufsmeile; dazu gehören das Darmstädter Hof Centrum mit einem öffentlichen Hallenbad, Das Carré, das Atos-Atrium, der Kaufhof Bismarckplatz und die Fußgängerzone. Außerdem sind rundum viele Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants etc.

Unter dem Platz befindet sich die Einfahrt zum Parkhaus P4, dem Darmstädter Hof-Parkhaus (DHC) mit 720 Plätzen. Weitere Parkhäuser sind in der Nähe.

[Bearbeiten] Bilder

[Bearbeiten] Straßen um den Platz

Der Bismarckplatz wird von 5 Straßen eingefaßt:

Im Norden
Direkt am linken Ufer des Neckar verläuft, etwas tiefer gelegt, die Bundesstraße 37, die ins Neckartal führt. Sie wird über Zufahrtsrampen an den Platz angeschlossen. Auf diesen Zufahrtsrampen heißen die Straßen (östl. bzw. westl.) Neckarstaden. In sie mündet auch die von Neuenheim über den Neckar führende Brückenstraße (Theodor-Heuss-Brücke).
Sofienstraße
Auf der Altstadtseite (Osten) des Platzes läuft die Sofienstraße. Ungefähr da war im Mittelalter der Verlauf der äußeren Stadtmauer. Mehrere Gedenksteine weisen auf die Lage früherer Stadttore hin. Vis-à-vis vom Kaufhaus Kaufhof, neben dem Darmstädter-Hof-Centrum, mündet in sie die Hauptstraße (Fußgängerbereich Altstadt) und etwas weiter südlich die parallel dazu laufende Plöck.
Bergheimer Straße
Die Bergheimer Straße ist die Fortsetzung der Hauptstraße in Richtung Mannheim (Westen). Sie hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer Wohn- zunehmend zu einer Einkaufsstraße verändert. Viele der dort angesiedelten Uniklinik-Institute sind bereits ins Neuenheimer Feld umgezogen. Mittig liegen zwei Schienengleise des ÖPNV. Das Straßenstück vor dem Kaufhaus Kaufhof ist für den öffentlichen Kfz-Verkehr gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Busse haben "Durchfahrt" zu den diversen Haltestellen oder auf dem Weg in und aus der City.
Rohrbacher Straße
Die Rohrbacher Straße beginnt am Bismarckplatz und läuft über die Kurfürsten-Anlage und Bahnhofstraße in der West- und Südstadt bis nach Rohrbach. Beim Kaufhof gibt es einen Vorplatz auf dem Radfahrer und Schienenfahrzeuge, Busse und Kfz, nur mühsam gebändigt, einander auf einem Fußgängerüberweg über sie kreuzen. Ihr erstes Stück bis zur Ecke mit der Bergheimer Straße hat übrigens einen separaten Namen, entsprechend dem Platz heißt es Bismarckstraße. Die Rohrbacher Straße war früher für den Straßenverkehr die Nord-Süd-Achse zwischen Frankfurt und Karlsruhe. Diese Funktion hat inzwischen die Autobahn übernommen. Verkehr ist aber in hohem Ausmaß geblieben. Die Verkehrsarten überzeugend und unfallvermeidend zu entflechten ist bisher nicht gelungen. Im Teilstück zwischen Bergheimer Straße und Kurfürsten-Anlage liegen in Verkehrsrichtung links zwei Schienengleise des ÖPNV.

[Bearbeiten] Hausnummern

1
Galeria Kaufhof
Bäckerei Grimminger

[Bearbeiten] Geschichte

Im Bereich des heutigen Bismarkplatzes war früher der Heidelberger "Winterhafen".

[Bearbeiten] Siehe auch

Andere große Plätze: Universitätsplatz, Willy-Brandt-Platz (Hauptbahnhof) und dem Marktplatz (Rathaus)

[Bearbeiten] Weblinks