Mörlheim

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Mörlheim ist ein Stadtteil von Landau in der Pfalz und wurde im Jahre 1937 eingemeindet.

Geschiche[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähung fand im Jahr 800 statt, damals noch als Teil des Zisterzienserkloster Eußerthals.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • protestantische Kirche (älteste Gustav-Adolf-Kirche der Pfalz)
  • katholische Kirche
  • Mauer der ehemaligen Klosteranlage am Dorfgemeinschaftshaus

Verkehr[Bearbeiten]

Mörlheim ist mit dem Auto von Landau aus über die L509 Richtung Germersheim zu erreichen. Mit dem Bus ist Mörlheim ab dem Landauer Hauptbahnhof erreichbar.

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • 2 Gaststätten (Zum Bahnhof und Zum Ochsen)
  • eine Bäckerei
  • ein Gemischtwarenladen ("Kauftreff Mörlheim")
  • ein Radsport-Fachgeschäft ("Fahrrad Geil")
  • Gewerbegebiet Landau Ost, u.a. Michelin

Vereine[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Mörlheim“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!