Wittelsbach

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Haus Wittelsbach ist ein deutsches Adelshaus. Aus ihm gingen jahrhundertelang die Pfalzgrafen, dann Herzöge, Kurfürsten und Könige von Bayern (1180–1918) hervor, ebenso wie Pfalzgrafen bei Rhein (1214–1803 und 1816–1918), die zugleich Kurfürsten des Heiligen Römischen Reichs waren („Kurpfalz“). Die Pfälzer Linie stellte ferner die Herzöge von Jülich-Berg (1614–1794/1806).

Die Wittelsbacher als Pfalzgrafen bei Rhein (1214–1356)[Bearbeiten]

Die Kurpfalz unter den Wittelsbachern[Bearbeiten]

Die pfälzische Linie der Wittelsbacher erhielt unter Ruprecht I. 1356 die Kurwürde. Ruprecht III. von der Pfalz wurde von den rheinischen Kurfürsten zum römischen König (1400-1410) gewählt, aber nur in einem Teil des Reiches anerkannt.

Zu den Wittelsbacher Kurfürsten in der Kurpfalz gehören: