Straßenbahn 26

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haltestellen:
Bergheim
(H) Bismarckplatz
(H) Altes Hallenbad
(H) Römerstraße
(H) Volkshochschule
(H) Betriebshof
(H) Czernybrücke
Bahnstadt
(H) Gadamerplatz
(H) Hauptbahnhof (Süd)
Weststadt
(H) Rudolf-Diesel-Straße
Kirchheim
(H) Kirchheim-Messplatz
(H) Ilse-Krall-Straße
(H) Albert-Fritz-Straße
(H) Odenwaldstraße
(H) Kirchheim-Rathaus
(H) Friedhof Kirchheim
* Bedienung nicht durch alle Fahrten
Linie 26 an der Haltestelle Ringstraße

Die Straßenbahnlinie  26 der RNV bindet Kirchheim an das Straßenbahnnetz Heidelbergs an. Sie wurde am 10. Dezember 2006 zum Fahrplanwechsel 2006/07 in Betrieb genommen und 2018/19 in der Linenführung verändert. Zuvor war sie als Linie 6 in der Planung.

Streckenverlauf
BismarckplatzBetriebshofBahnstadtMessplatzKirchheim
Betriebszeiten
Erste Fahrt: 4:48 Uhr ((H) CzernybrückeKirchheim)
Letzte Fahrt: 0:29 Uhr (Kirchheim(H) Betriebshof)
Takt
10-minütig (wochentags ca. 6:00–20:00 Uhr)


Geschichte[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Geschichte der Straßenbahn in Heidelberg

Die Linie 26 von 2006 unterscheidet sich im Streckenverlauf grundlegend von der "historischen Linie 6" nach Kirchheim und weicht auch von der Linie 26 2019 ab. Während die Linie 26 von 2006 ab der Haltestelle (H) Stadtbücherei eine nahezu gerade Trasse nach Kirchheim führte (Ausnahme ist der Abschnitt zwischen Montpellierbrücke Rudolf-Diesel-Straße), wurde 2018 die Streckenführung durch das Mobinetz Heidelberg und den Anschluss der Bahnstadt 2018 geändert, sodass die Linie erst erst ab dem Gleisdreieck südlich der Montpellierbrücke auf ihre ursprüngliche Trasse zurückkehrt.

Die Linie 6 nach Kirchheim, die 1972 eingestellt wurde, führ als Abzweig von Strecke Richtung Rohrbach-Leimen-Wiesloch, die heute noch bis Rohrbach von der Linie  24 und bis Leimen durch die  23 bedient wird. Getrennt wurde die Linie 6 an der Weiche (H) Rohrbach Markt, verlief dann durch die Heinrich-Fuchs-Straße vorbei an der Waggonfabrik Fuchs, in der auch die Straßenbahnen hergestellt wurden, die auf dieser Linie zum Einsatz kamen. Die Eisenbahngleise überquerte die Bahn über die Bürgerstraßenbrücke und fuhr über die die Hagellachstraße nach Kirchheim.

Weblinks[Bearbeiten]