Wieblinger Weg (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Der Wieblinger Weg ist eine Straße in 69115 und 69123 Heidelberg.

Lage[Bearbeiten]

Er beginnt an der Mannheimer Straße unweit der Gneisenaustraße und der Bergheimer Straße und führt zunächst an der Bundesstraße 37 entlang. Nach einigen hundert Metern überquert er diese mit einem Knick und führt anschließend durch die zu Wieblingen gehörende Siedlung Ochsenkopf und das Gewerbegebiet Rittel bis er am Kurpfalzring endet.


Hausnummern[Bearbeiten]

7
Heidelberg International School
9
Villa Heinstein
11–15
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
17
Heinstein+
19–21
Heinsteinwerk
19
Heinstein's
Akademie für Gesundheitsberufe
19/4
Eurescom
21
Technologiepark Heidelberg: UmweltPark
Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg-Nachbargemeinden gGmbH (KliBA)
94–98
Hornbach
100a
Ehrenfried Betriebe GmbH

Geschichte[Bearbeiten]

Die bis dahin namenlose Straße erhielt auf Bitten der Ofenfabrik Heinstein 1913 den Namen Wieblinger Weg. Ursprünglich führte der Wieblinger Weg noch westlich vom Kurpfalzring aus weiter bis zur A 5 auf Höhe des Kreuzes Heidelberg. Durch einen Beschluss des Gemeinderats vom 15. April 2010 wurde dieser Teil aber zu einer eigenständigen Straße umbenannt, die den Namen des Gewerbegebiets In der Gabel trägt. Von der Umbenennung betroffen waren die ehemaligen Hausnummern ab 112 und 113, die zusammen mit einigen Hausnummern des Kurpfalzrings Teil der neuen Straße wurden.

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Wieblinger Weg (Heidelberg)“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!