Diedesfeld

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Diedesfeld ist ein Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße in der Pfalz. Die ehemals selbstständige Gemeinde wurde 1969 eingemeindet und hatte Stand 2004 etwa 2000 Einwohner.

Ortsvorsteher ist Roland Henigin.

Lage[Bearbeiten]

Diedesfeld liegt zwischen Hambach und Maikammer an der Deutschen Weinstraße, wobei Diedesfeld im nordwestlichen Bereich mit den südlichen Gebieten Hambachs zusammengewachsen ist.

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Weinbau (seit ca. 2000 Jahren)
  • Tourismus

Verkehr[Bearbeiten]

Per Auto ist Diedesfeld von der A 65 (Neustadt-Süd) und über die ehemalige B 38, die unterhalb des Ortes verläuft, zu erreichen. Am südlichen Ortsausgang befindet sich der Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße, welche durch den Dort von Neustadt Richtung Edenkoben verläuft.

Mit dem Bus ist das Dorf mit der Linie  501  zu erreichen und wird im Stunden- bzw. unter der Woche teilweise im Halbstundentakt bedient. Es gibt folgende Bushaltestellen: (H) Sportplatz und (H) Winzergenossenschaft

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Fachwerkhäuser
  • historische Brunnen
  • Rathaus

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Weinkerwe (August)
  • Federweißenfest (Oktober)
  • Weihnachtsmarkt (1. Advent)

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Diedesfeld“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!