Museumsbahn

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Museumsbahnen in der Metropolregion. Museumsbahnen sind im Prinzip fahrbereite Eisenbahnen, die mit historischen Schienenfahrzeugen die für diese Verkehrsart grundlegenden Techniken vorführen und zum Teil an Originalplätzen erhalten. Das Publikum kann deshalb die Museumsobjekte, z.B. Dampflokomotiven, Stellwerke, Drehscheiben oder Wasserkräne im aktiven Einsatz erleben.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Dampfbetrieb

Dampflok Speyerbach des Kuckucksbähnels
Dampflok 01 519 der Ulmer Eisenbahnfreunde in Schifferstadt, sie wird auch die Sonderfahrt am 1. Mai ziehen

[Bearbeiten] Kuckucksbähnel

Einen regelmäßigen Dampfbetrieb bietet das Kuckucksbähnel, eine Museumsbahn von Neustadt an der Weinstraße nach Elmstein. Sie verkehrt an vielen Wochenenden im Sommer und in der Adventszeit.

[Bearbeiten] Plandampf

In der Vergangenheit fanden in der Pfalz Plandampf-Veranstaltungen statt, bei denen Regelzüge durch Dampfzüge ersetzt wurden.

[Bearbeiten] Sonstige Sonderfahrten

VT 798 und VT 628 auf der Wieslauterbahn
  • 01. Mai 2007: Abschiedsfahrt von 01 519: Mannheim - Mainz - Koblenz - Trier - Saarbrücken - Mannheim
    • Abfahrt in Mannheim: ca. 07:30 Uhr
    • Ankunft in Mannheim: ca. 21:30 Uhr
  • Auch auf der Strecke (Landau-) Hinterweidenthal - Bundenthal-Rumbach (Wieslauterbahn) kommen häufiger Dampfzüge und auch historische Dieselfahrzeuge zum Einsatz.

[Bearbeiten] Externer Hinweis zu "Dampflokomotive"

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Weblinks

(Enztäler Freizeitexpress, Klosterstadt-Express)