Kaiserstraße (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Die Kaiserstraße ist eine Straße in der Heidelberger Weststadt.

Lage[Bearbeiten]

Sie beginnt an der Rohrbacher Straße und führt quer durch die Weststadt. Dabei kreuzt sie zunächst Häusser- und Landhausstraße, verläuft anschließend als Fußgängerzone zwischen St. Bonifatius im Norden und dem Wilhelmsplatz im Süden und kreuzt danach noch Kleinschmidt-, Römer- und Hildastraße bevor sie auf die Ringstraße trifft. Nach Kreuzung auch dieser Straße biegt sie von ihrem Ost-West-Verlauf in nordöstlicher Richtung ab und endet nach Kreuzung der Belfortstraße an der Kurfürsten-Anlage.

Name, Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde 1873 nach Kaiser Wilhelm I. (regierte 1871 - 1888) benannt. Ein Antrag der sozialdemokratischen Bürgerschaftsfraktion im Jahre 1921 an den Stadtrat, die Kaiserstraße und die damalige Kronprinzenstraße und ähnlich benannte Straßen zeitgemäßer umzubenennen, wurde abgelehnt.

Der Abschnitt zwischen Belfortstraße und Ringstraße hieß ursrpünglich Kleine Speyerer Straße, er wurde 1904 ebenfalls in Kaiserstraße umbenannt.[1]


Hausnummern[Bearbeiten]

21
Hospiz Louise
69–71
Agentur für Arbeit Heidelberg
73
Alldrink
75
Hotel Central
76
Bäckerei Riegler


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Räther, Die Heidelberger Straßennamen, S. 174

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Kaiserstraße (Heidelberg)“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!