Römerstraße (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Römerstraße ist eine Straße in den Heidelberger Stadtteilen Bergheim, Weststadt, Südstadt und Rohrbach. Sie führt von der Bergheimer Straße im Norden bis zum Verkehrsknotenpunkt Rohrbach Markt im Süden, wo sie in die Karlsruher Straße/B 3 übergeht.

Der nördliche, durch Bergheim und die Weststadt verlaufende Teil der Straße hat eine geringe Bedeutung für den Kfz-Verkehr und wird innerhalb der Weststadt als verkehrsberuhigte Zone vor allem von Anwohnern, Radfahrern und der Straßenbahn genutzt. Ab der/bis zur Herrmann-Maas-Brücke ist die Römerstraße aber eine wichtige Nord-Süd-Verkehrsachse über Rohrbach nach Leimen.

ÖPNV[Bearbeiten]

Haltestelle: Römerstraße (H)
hin & weg - RIS
nächste Haltestelle: Römerkreis Süd (H)


nächste Haltestelle: Rohrbach Markt (H)


An der Kreuzung mit der Bergheimer Straße (Straßenbahnlinie  22 Richtung Eppelheim), dem Römerkreis, der Blumenstraße und der Schillerstraße befinden sich Straßenbahnhaltestellen (Linien  23 und  24 Richtung Rohrbach).

Die Buslinie  757  biegt an der Franz-Knauff-Straße und die Buslinie  29  sowie im Nachtverkehr der  Moonliner 1  an der Feuerbachstraße in die Römerstraße in Richtung Süden ein.

Geschichte[Bearbeiten]

Bahnübergang in der Römerstraße im Bereich des heutigen Römerkreises, ca. 1954 aufgenommen

Unter der Straße befindet sich die Trasse einer alten Römerstraße aus südlicher Richtung, die direkt auf ein Kastell mit einer Brücke über den Neckar zulief.[1]

Die Straße trug früher einmal den Namen Galgenweg, bereits 1294 erwähnt. Es handelt sich dabei um den ältesten Heidelberger Straßennamen, für den es einen Beleg gibt. Der Galgen stand an der jetzigen Kreuzung der Römerstraße mit der Franz-Knauff-Straße. 1873 erhielt der nördliche Abschnitt den Namen Römerstraße.

In der Römerstraße im Bereich des heutigen Römerkreises führten Bahnübergänge über die Eisenbahnlinien nach Wieblingen - Mannheim, Eppelheim - Schwetzingen und Kirchheim - Karlsruhe.

Hausnummern[Bearbeiten]

Stern-Apotheke
Sparda-Bank Baden-Württemberg
2–4 
Kriminalpolizeidirektion Heidelberg
Polizeirevier HD-Mitte
Bäckerei Riegler
23 
Wir für Flüchtlinge
26 
Mocca (Gastronomie)
34 
Kneipe Schwarzer Peter
58 
Römer-Apotheke
68 
Bäckerei Mantei
bis/ab hier ist die Straße zweispurig, weiter im Süden vierspurig ausgebaut.
77 
Willy-Hellpach-Schule Wirtschaftsgymnasium und Kaufmännische Berufsschule
87 
Haus der Jugend, erbaut 1952
117
Chapel, ehemalige amerikanische Militärkirche, 1951 erbaut, 2013 aufgegeben; sie wurde auch als Synagoge genutzt
122 - 160
ehemalige Wohnblocks der US-Armee
166 - 169
Campbell Barracks, erbaut 1937, erhielt 1938 den Namen Großdeutschland-Kaserne; 1948 in Campbell Barracks umbenannt; ehemaliges Hauptquartier der US-Armee
216 
Volksbank Kurpfalz H+G Bank (SB-Filiale)
(H) Rohrbach Markt
(Übergang in die Karlsruher Straße (B 3 alt), Einmündung der Rohrbacher Straße)
ab hier ist die Straße vorübergehend dreispurig, weiter im Süden und Norden vierspurig ausgebaut.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Räther, Die Heidelberger Straßennamen, S. 292

Weblinks[Bearbeiten]