Rohrbacher Straße (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rohrbacher Straße ist eine Straße in Heidelberg, die vom Bismarckplatz in der Heidelberger Innenstadt nach Rohrbach führt. Sie ist Teil der Bundesstraße 3.

Lage[Bearbeiten]

Sie beginnt in Bergheim an der Kreuzung mit der Bergheimer Straße und der Bismarckstraße. Ab der Kreuzung mit der Kurfürsten-Anlage führt sie durch Weststadt und Südstadt, bis sie an der Kreuzung mit der Saarstraße und Straße An der Markscheide in die Karlsruher Straße in Richtung Süden (Rohrbach, Leimen) übergeht. Dieser Übergang zeigt die historische Grenze zwischen Heidelberg und Rohrbach an. Die heutige Grenze zwischen den Stadtteilen Südstadt und Rohrbach verläuft jedoch weiter südlich an der Sickingenstraße.

An der Rohrbacher Straße liegt auch der Heidelberger Bergfriedhof.


Verkehr[Bearbeiten]

Früher war sie, nach dem beschrankten Bahnübergang der Odenwaldbahn (etwa auf Höhe des Stadtgartens), die Hauptausfallstraße nach Süden.

Auf dem kurzen Teilstück zwischen Bismarckplatz und Kurfürsten-Anlage verkehren diverse Straßenbahn- und Buslinien. Die meisten biegen auf die Kurfürsten-Anlage in Richtung Hauptbahnhof ab, einige Buslinien aber auch zum Gaisbergtunnel Richtung Altstadt.

Zwischen Kurfürsten-Anlage und Alois-Link-Platz verkehren die Buslinien  29  und  39  sowie im Nachtverkehr der  Moonliner 1 . Am Alois-Link-Platz verlässt die Buslinie 39 die Rohrbacher Straße.

An der Kreuzung mit der Schiller- und der Franz-Knauff-Straße gehen die Gleise der Straßenbahnlinien  23 und  24 auf die Mitte der Rohrbacher Straße über.

An der Feuerbachstraße verlassen die Buslinie 29 und der Moonliner 1 die Rohrbacher Straße.


Hausnummern[Bearbeiten]

(H) Bismarckplatz

2
Hotel Bayrischer Hof, erbaut 1886
Kebapzentrum
3
Volksbank Kurpfalz H+G Bank (SB-Filiale)
Ristorante Da Mario
dm
McDonald's
Targobank (Vermögenscenter)
Santander Bank
4
Café Rossi
5–7
Commerzbank
6–8
Das Carré

(H) Adenauerplatz

9
Europa-Apotheke
10
Waschtrommel, Münzwäscherei
11
Verkehrskommissariat Heidelberg; Das Gebäude wurde 1876 als Grand-Hotel erbaut. 1937 wurde es zwangsversteigert, die Polizeidirektion und blieb, bis sie 1993 in einen Neubau in der Römerstraße umzog, die Verkehrspolizei zog ein. Kurz vor Weihnachten 2018 verkaufte das Land die Immobilie an einen Investor. Das Verkehrskommissariat und die Kriminalpolizei des Polizeipräsisiums Mannheim werden zum Jahreswechsel 2021/2022 in das ehemalige Kasernengelände der Campbell Barracks ziehen.[1]
13–15
Heidel-Bike

(H) Hans-Böckler-Straße

20
Salzraum Heidelberg
27
CSA-Computer + Systemhaus GmbH, Notebook-Reparaturen
35
Hölderlin-Apotheke
45
Stoffe Lott
47
Hugo Wine & Dine
59
Kaschmir Tandoori

(H) Kaiserstraße

71
Café Zimmermann
das ehemalige Kino Studio Europa bis April 2011
72
Netto City
73
Alnatura
79
Germans Cycles
81
Ihrig Orthopädie-Schuhtechnik und Maßschuhe
84
Gaisberg-Apotheke
88
Bäckerei Riegler
92
Löwenkeller
96
(H) S-Bahnhof Weststadt/Südstadt
Julius-Springer-Schule
Pestalozzischule
102
Helmholtz-Gymnasium
105
Shell-Tankstelle

(H) Bergfriedhof

110
Studentenwohnheim Rohrbacher Straße 110
DHL Packstation 103
126
Bäckerei Grimminger
128
Fachschule für Sozialwesen

(H) Bethanien-Krankenhaus

149
Bethanien-Krankenhaus

(H) Rheinstraße

152 - 154
Hotel garni Diana
166
Restaurant Giardino
176
Restaurant Casa Sorrento
184
Fahrradgeschäft BIKE-N-WILD

(Anmerkung: die geraden westlichen Hausnummern sind gegenüber denen am Berghang südlich versetzt)

Geschichte[Bearbeiten]

Sie war bis in die 1950er Jahre die Hauptausfallstraße nach Süden (in Richtung Leimen, Karlsruhe). Am Stadtgarten querte sie die Bahnstrecke in den Odenwald.

Bis Juni 1973 verkehrten auch auf dem heute schienenfreien Teil zwischen Kurfürsten-Anlage und Schiller-/Franz-Knauff-Straße Straßenbahnen. Seitdem fahren alle Straßenbahnen Richtung Rohrbach nur noch durch die Römerstraße und die Schillerstraße.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rhein-Neckar-Zeitung vom 29. Dezember 2018 (Heidelberg)

Weblinks[Bearbeiten]