1805

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1750er | 1760er | 1770er | 1780er | 1790er | 1800er | 1810er | 1820er | 1830er | 1840er | 1850er
1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809

Ereignisse[Bearbeiten]

Januar

Eröffnung der anatomischen Anstalt in Heidelberg im Erdgeschoß des ehemaligen Dominikanerklosters

17. Januar

und ebenso am 4. Februar wird durch Hochwasser und Eisgang des Ufer des Neckar bei Heidelberg-Neuenheim schwer beschädigt; Weingärten, Äcker und Gärten werden fortgerissen. Im Sommer des nächsten Jahres wird das Ufer durch Steine befestigt.

Mai

Dem Infanterie-Regiment Churprinz wird von Markgraf Carl Friedrich seine Fahne verliehen.

Achim von Arnim kommt nach Heidelberg.

Juni

Der Buchhändler Jakob Christian Benjamin Mohr aus Frankfurt gründet gemeinsam mit seinem Freund Johann Georg Zimmer aus Hamburg in Heidelberg die Akademische Buchhandlung von Mohr & Zimmer

17. Juli

Der Übersetzer und Altphilologe Johann Heinrich Voß aus Jena kommt nach Heidelberg. Er wohnt im "Riesen", Hauptstraße 52.

29. September

Der erste Band von Des Knaben Wunderhorn. Alte Deutsche Lieder von Clemens Brentano und Ludwig Achim von Arnim erscheint bei der Verlagsbuchhandlung Mohr und Zimmer.

26. Dezember

Der Friede von Pressburg beendet den 3. Koalitionskrieg zwischen Frankreich und Österreich (Russland scheidet ohne Friedensschluss aus dem Krieg aus). Baden (damals noch nicht Großherzogtum) erhält einen Teil der von Österreich abgetretenen Gebiete, u. a. den Breisgau.

ohne Datum
  • Am Krieg Napoleons gegen Österreich und Russland nehmen badische Einheiten am Etappen- und Besatzungsdienst teil.
  • Beginn der Amtszeit des 1805 ersten Heidelberger Oberbürgermeisters Daniel Mays (bis 1819)
  • Verlegung der am 19. April 1766 in Mannheim gegründeten Hebammenschule mit Gebäranstalt nach Heidelberg unter Leitung von Prof. Franz Anton Mai.
  • Auflösung der um 1559/1576 gebildeten wallonischen Gemeinde zu Heidelberg.
  • Der Schwetzinger Garteninspektor Johann Michael Zeyher (1770-1843) gestaltet den ehemaligen Garten des Dominikanerklosters als Botanischen Garten (bis 1834).


Weblinks[Bearbeiten]