1809

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1750er | 1760er | 1770er | 1780er | 1790er | 1800er | 1810er | 1820er | 1830er | 1840er | 1850er
1800 | 1801 | 1802 | 1803 | 1804 | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809

Ereignisse[Bearbeiten]

Im Fünften Koalitionskrieg steht Baden an der Seite Frankreichs.
In Mannheim wird ein Leihamt eröffnet.
Der Friedhof, der die Kirche in Kirchheim umgibt, wird in die Gemarkung westlich des Ortes hinausverlegt.
1809/1811: Der Friedhof Rohrbach wird von der Kirche an die heutige Stelle verlegt.

Januar[Bearbeiten]

13.
Großherzog Karl Friedrich von Baden erkennt die Juden als Religionsgemeinschaft an. Schaffung des Oberrats der Israeliten Badens
22.
der Orden vom Zähringer Löwen wird geschaffen, der höchste großherzogliche Orden für Zivilpersonen

März[Bearbeiten]

März/Mai
Die Stadt Heidelberg ersteigert Teile des Jesuitenkollegs, andere Teile werden von Privaten erworben.

November[Bearbeiten]

Das Großherzogtum Baden wird in 10 Kreise eingeteilt.

geboren[Bearbeiten]

19. August
Karl Christian Nadler in Heidelberg; († 26. August 1849, Dichter)
28. September
in Mannheim der Physiker und Hochschullehrer (Universität Heidelberg) Philipp von Jolly, der in Heidelberg die Experimentalphysik durchsetzte und den Bau des Friedrichsbaus anregte

Weblinks[Bearbeiten]