Speyerer Straße (Heidelberg)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Speyerer Straße (L 600a) in Heidelberg setzt die vom Römerkreis kommende Ringstraße jenseits der Montpellierbrücke nach Süden fort und führt auf die L 600 in Richtung Schwetzingen und zur Bundesautobahn 5. Sie bildet eine der Hauptzufahrtsstraßen zur Stadt.

An der Montpellierbrücke ist ein wichtiger Abzweig Richtung Hauptbahnhof und in das Neuenheimer Feld.

In stadteinwärtiger Richtung ist kurz vor der Bahnunterführung ein permanentes Radarkontrollgerät installiert.

Hausnummern[Bearbeiten]

1
Mandy's
4
InnovationLab GmbH
Zentrum für Informations- und Medizintechnik
4-6
Volume Graphics GmbH
6
rarecompany AG
Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen
Heidelberg Collaboratory for Image Processing
Konfuzius-Institut der Universität Heidelberg
6/1
VeniceBeach Just Fitness
Jobcenter Heidelberg
9
World of Video
10
Burger King
15
Fußballgesellschaft Union
20
OMV
23
Heidelberger Ruderclub

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde auf der Trasse der alten Römerstraße erbaut, die vom Römerplatz über Hockenheim nach Speyer führte.

Die Straße wurde 1407 erstmals erwähnt als am Spirer wege, später trug sie Namen wie Speyerer Landstraße und Speyerer Weg, bis sie 1940 offiziell den jetzigen Namen erhielt.

Der nördliche Teil der Speyerer Straße wurde um 1910 durch die Arbeiten für den neuen Bahnhof (Baggerloch) abgetrennt, dabei wurde die römische Straße archäologisch nachgewiesen.

Von 1953 bis 197 befand sich der Heidelberger Meßplatz an der Ecke Speyerer Dtraße/Czernyring

Weblinks[Bearbeiten]