Hüffenhardt

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gemeinde Hüffenhardt liegt im Neckar-Odenwald-Kreis.

Die Postleitzahl ist 74928. Der Spitzname, bzw. Name im Dialekt heißt/klingt nach: Hüffene.

Lage[Bearbeiten]

Hüffenhardt liegt auf einem Platau zwischen 219 und 338 Meter Höhe über NN oberhalb des Neckars. Der Ortsteil Kälbertshausen liegt im im Norden von Hüffenhardt und Hüffenhardt umgekehrt im Süden von Kälbertshausen. Im Osten grenzt Hüffenhardt an die Gemeinden Haßmersheim und Neckarmühlbach am Neckar. Im Süden grenzt der Landesteil Württemberg mit dem Landkreis Heilbronn an das Gemeindegebiet. Von den Verkehrsbeziehungen ist der Ort sowohl nach Mosbach als auch nach Bad Wimpfen und Bad Rappenau orientiert.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

In Hüffenhardt gibt es ein Rathaus und eine evangelische und eine katholische Kirche. Auch Kälbertshausen hat eine kleine evangelischen Kirche mit Pfarrhaus. Die Grundschule ist die ehemalige Volksschule von 1896 und in jedem Ortsteil gibt es als Primarschule einen Kindergarten. Der Bestand des SWEG-Bahnhofs gilt als gefährdet (Krebsbachtalbahn). Das Pflegeheim des Landkreises wird in den vergangenen Jahren regelmäßig erweitert.

1938 wurde eine kleine Synagoge von SA-Leuten zerstört.

In Hüffenhardt gibt es ein reges Vereinsleben.

Kulturelles[Bearbeiten]

Bemerkenswert war der Aufenthalt des Malers Edgar John nach dem Zweiten Weltkrieg.

Weblinks[Bearbeiten]


Orte des Neckar-Odenwald-Kreises
Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Hüffenhardt“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!