Buchen (Odenwald)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buchen ist eine Stadt im Neckar-Odenwald-Kreis mit rund 19.000 Einwohnern. Früher war sie Verwaltungssitz eines selbständigen gleichnamigen Landkreises.

Die Postleitzahl ist 74722.

Stadtteile[Bearbeiten]

Neben der Kernstadt selbst gehören zu Buchen die Stadtteile Bödigheim, Eberstadt, Einbach, Götzingen, Hainstadt, Hettingen, Hettigenbeuern, Hollerbach, Oberneudorf, Rinschheim, Stürzenhardt, Unterneudorf und Waldhausen.

Politik[Bearbeiten]

  • Bürgermeister ist Roland Burger, der am 1. Dezember 2013 mit 90,1 Prozent der Stimmen für eine zweite Amtszeit bestätigt wurde (2005: 56,3 Prozent).[1]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Im März: "Frankenland-Masters" ein Hiphop-Streetdance-Qualifikationscontests mit bundesweiter Bedeutung.[2]

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Im Bezirksmuseum Buchen wird 2008 eine Ausstellung über das Heiraten unter dem Titel “Brautkleid bleibt Brautkleid?" gezeigt. Es geht um Brautmoden aus dem 18. bis 20. Jahrhundert aus der Gegend um Buch
  • Bödigheimer und Eberstadter Schlösser
  • der jüdische Friedhof in Bödigheim [3]
  • Mikwe in Bödigheim
  • Stadtturm
  • Tropfsteinhöhle Eberstadt
  • Wartturm auf dem Wartberg (Laut einer Bauinschrift im Jahre 1490 errichtet oder erneuert)

Infrastruktur[Bearbeiten]

Schulen[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Stadtteile[Bearbeiten]

Neben der Kernstadt selbst gehören zu Buchen die Stadtteile Bödigheim, Eberstadt, Einbach, Götzingen, Hainstadt, Hettingen, Hettigenbeuern, Hollerbach, Oberneudorf, Rinschheim, Stürzenhardt, Unterneudorf und Waldhausen.

Geschichte[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

In Buchen sind folgende Religionsgemeinschaften aktiv:

  • diverse römisch-katholische Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Buchen
  • Freie Christengemeinde Buchen (FCG)
  • Freie evangelische Gemeinde (FeG)
  • Neuapostolische Kirche
  • Jehovas Zeugen
  • Anglikanische Christus König Missionsarbeit

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rhein-Neckar-Zeitung vom 2. Dezember 2013, Seite 1
  2. Vgl. Street- und Breakdance auf Top-Niveau im fnweb (Webauftritt der Fränkischen Nachrichten) vom 14. Februar 2013. aufgerufen am 10. Juni 2013/ Offizielle Webpräsenz „Buchen (Odenwald)“
  3. Ein Panoramablick ist unter Offizielle Webpräsenz „Buchen (Odenwald)“ zu sehen.
Orte des Neckar-Odenwald-Kreises
Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Buchen (Odenwald)“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!