Nüstenbach (Mosbach)

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diesem Artikel fehlen (weitere) Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Nutzungsbedingungen es erlauben, sie im Rhein-Neckar-Wiki zu verwenden, dann lade sie bitte hoch.

Nüstenbach ist ein kleiner Weiler bei der Kreisstadt Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) und hat etwa 150 Einwohner. Er liegt in einem kleinen Talkessel des namensgebenden Baches, südwestlich vom Zentrum. Zu erreichen über die Straße von Diedesheim nach Binau oder via Flugplatz vom Zentrum aus.

Er ist auch heute noch durch Land- und Forstwirtschaft geprägt.

Geschichte[Bearbeiten]

Nüstenbach feierte 2005 als ältester "Stadtteil" bereits sein 700jähriges Dorf-Jubiläum.

Nüstenbach war meist eng mit dem benachbarten Lohrbach verbunden. Kirchlich waren die Protestanten nach Neckarelz ausgerichtet bis sie durch den Bau der Nüstenbacher Kirche den weiten Weg für den anschließenden Wirtschaftsbesuch (im Ochsen) verwenden konnten. Es gibt heute noch die Gewannbezeichnung “Kirchenpfad”.

Nüstenbachs Selbständigkeit endete am 1. April 1935 mit der Eingemeindung nach Mosbach.

Gewerbe[Bearbeiten]

  • Jesinghaus & Co. Maschinenbau GmbH

Infrastruktur[Bearbeiten]

Sehenswert ist neben der Gastronomie die kleine evang. Dorfkirche (siehe Links).

Der kleine Ort hat vier Vereine.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Nüstenbach (Mosbach)“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!