Altrhein

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rheinkorrekturplan
Rheinkarte.JPG

Altrhein oder Altrhein-Arme sind die Bögen, die der Rhein in seinem ursprünglichen und natürlichen Flußbett hinterlassen hat, als Anfang ab des 19. Jhd der Rhein unter Leitung von Johann Gottfried Tulla begradigt wurde. Die Begradigung des Rheins hatte deutliche Auswirkungen auf die Rhein-Schiffahrt.

Merkmale[Bearbeiten]

Im Verlauf des Rheins zwischen Neuburg am Rhein (bei Wörth am Rhein) bis Rheindürkheim (bei Worms) findet man heute noch zahlreiche gefüllte Altrhein-Arme. Weitere Altrheinarme wurden trockengelegt, man sieht sie heute nur noch durch einen genauen Blick auf die Karte (Bezeichnungen wie z.B. "Rheinaue") oder auf Luftaufnahmen (Geländeverlauf, Vegetation).

Die Altrheinarme bilden zusammen mit dem heutigen Verlauf des Rheins Inseln und Halbinseln, teilweise sind die Altrheinarme nur noch als abgetrenntes (stehendes) Gewässer übrig geblieben. Häufig sind diese Gebiete heute noch typische Auenlandschaften. Kanutouren sind nicht auf allen Altrheingewässern möglich, z.B. nicht auf Pachtgewässern der Anglervereine oder in Naturschutzgebieten, sofern dort nicht ausdrücklich Kanufahren erlaubt ist. Teilweise dürfen die Gewässer befahren, aber die Ufer nicht betreten werden. Amtliche Dokumentationen (markierte Landkarten) des Landes Baden-Württemberg geben darüber Auskunft, Rechtsverordnungen des Landes Rheinland-Pfalz zu den einzelnen Naturschutzgebieten sind ebenfalls im Internet zu finden, und zu den hessischen Naturschutzgebieten Kühkopf und Lampertheimer Altrhein gibt es offizielle Webseiten.

Altrheinarme, Inseln, Halbinseln und Gewässer[Bearbeiten]

Die folgende Aufstellung der Landschaftsmerkmale und Gewässer soll einen Überblick über die Altrheinarme in der Metropolregion Rhein-Neckar und Karlsruhe geben.

bei Gimbsheim und Eich[Bearbeiten]

(Stück außerhalb der Region)

Biblis / Bobstadt / Bürstadt[Bearbeiten]

Am Landschaftsverlauf erkennt man eine relativ große Schleife im Gelände.


bei Lampertheim[Bearbeiten]

Altrhein bei Lampertheim
Altrhein bei Lampertheim

bei Bobenheim-Roxheim[Bearbeiten]

um Kirchgartshausen, Sandtorf, Blumenau und Scharhof[Bearbeiten]

Vermutlich alte Schleife, anhand des Landschaftsverlaufes erkennbar

Friesenheimer Insel[Bearbeiten]

zwischen LU-Notwende, Oppau und Friesenheim[Bearbeiten]

alte Schleife, anhand des Landschaftsverlaufes erkennbar

zwischen LU-Oggersheim, LU-Maudach und LU-Gartenstadt[Bearbeiten]

alte Schleife, anhand des Landschaftsverlaufes erkennbar. Die Region wird heute das Maudacher Bruch genannt.

zwischen Limburgerhof, Rehhütte und Neuhofen[Bearbeiten]

Vermutlich alte Schleife, anhand des Landschaftsverlaufes erkennbar

zwischen Neuhofen und Altrip[Bearbeiten]

Neuhöfer Altrhein

zwischen Altrip und Waldsee[Bearbeiten]

Altrhein bei Altrip
  • mehrere alte Schleifen am Landschaftsverlauf erkennbar
  • Wolfgangsee

zwischen Rohrhof und Brühl[Bearbeiten]

  • mehrere alte Schleifen am Landschaftsverlauf erkennbar, trocken

zwischen Otterstadt und Waldsee[Bearbeiten]

  • alte Schleife trocken (?)


Otterstadter Altrhein[Bearbeiten]

bei Ketsch[Bearbeiten]

Altrhein bei Ketsch
Altrheinarm Ketscher Rheininsel

zwischen Ketsch, Talhaus, Hockenheim und Altlußheim[Bearbeiten]

  • mehrere alte Schleifen am Landschaftsverlauf erkennbar, trocken
  • Ketschau
  • Hubwiesen
  • Insultheimrhof
  • Gewässer bei Altlußheim, Waldgebiet in Schleifenform

Berghäuser Altrhein bei Berghausen[Bearbeiten]

Althrein bei Berghausen, Nähe Speyer
Blick auf die Mündung des Berghäuser Altrheins in den Rhein
Weichholzaue der Insel Horn, Speyerer Auwald, bei leichtem Hochwasser
  • Gewässer mit Rheinanbindung
  • verschiedene Inseln

zwischen Neulußheim, Rheinhausen und Waghäusel[Bearbeiten]

  • viele Gewässer, Seen
  • am Geländeverlauf eine große Schleife erkennbar

Rheinschanzinsel bei Phillipsburg[Bearbeiten]

Altrhein bei Phillipsburg

Lingenfelder Altrhein[Bearbeiten]

Altrhein bei Lingenfeld

Rußheimer Altrhein[Bearbeiten]

zwischen Germersheim und Sondernheim[Bearbeiten]

  • Schleifen im Landschaftsverlauf (trocken)
  • verschiedene Seen

zwischen Sondernheim und Hördt[Bearbeiten]

  • Schleifen im Landschaftsverlauf (trocken)
  • verschiedene Seen

zwischen Rußheim und Dettenheim[Bearbeiten]

zwischen Kuhardt und Rheinzabern[Bearbeiten]

  • Schleifen im Landschaftsverlauf (trocken)

bei Leimersheim[Bearbeiten]

  • Wasserschleifen
  • Michelsbach mit 2 Anschlüssen zum Rhein

um Linkenheim[Bearbeiten]

  • verschiedene trockene Schleifen
  • verschiedene Gewässer


zwischen Kuhardt, Leimersheim und Neupotz[Bearbeiten]

  • Schleifen im Landschaftsverlauf (trocken)
  • Rohrköplesee
  • Streitkörplesee
  • verschiedene Seen

bei Eggenstein-Leopoldshafen[Bearbeiten]

Altrhein bei Leopoldshafen

bei Neupotz[Bearbeiten]

  • Altrhein

bei Jockgrim[Bearbeiten]

  • Schleife erkennbar
  • See

bei Wörth am Rhein[Bearbeiten]

  • Altrhein um einen Baggersee herum

Maximiliansau[Bearbeiten]

  • Altrhein
  • Baggersee

bei Hagenbach[Bearbeiten]

  • Wasserschleife um einen Baggersee, Altrhein oder Kanal?

um Neuburg am Rhein[Bearbeiten]

  • große trockene Schleife im Gelände
  • teilweise offene Gewässer
  • div Seen

Berg (Pfalz)[Bearbeiten]

  • trockene Schleife(n) zu sehen


Siehe auch[Bearbeiten]

Rhein-Neckar-Wiki verbessern („Stub“)

Dieser Artikel ist leider sehr kurz. Also: Sei mutig und hilf bitte mit, aus ihm einen guten Artikel zu machen, wenn du mehr zum Thema „Altrhein“ weißt. Vielen Dank für Deine Unterstützung!