Bammental

Aus dem Rhein-Neckar-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bammentaler Wappen an der Fassade des alten Rathauses

Bammental ist eine Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis mit derzeit (Dezember 2015) 6426 Einwohnern südlich von Neckargemünd. Die Gemeinde ist aus den Orten Bammental und Reilsheim entstanden, die während der Industralisierung entlang der heutigen Hauptstraße zusammenwuchsen als an der damals neu angelegten Badischen Odenwaldbahn die großen Industrien Holz und Tapeten boomen lies. Bammental heute bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und einen pulsierenden Ortskern mit vielen kleinen Geschäften. Daran, dass es einmal zwei Orte waren erinnert heute, dass Bammental noch zwei Bahnhöfe hat, den Reilsheimer und den Bammentaler Bahnhof. Im Bammentaler Bahnhofsgebäude ist ein Heimatmuseum eingerichtet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Druckzylinder einer Tapetendruckmaschine am Bammentaler Bahnhof erinnert an die Industriegeschichte der Gemeinde.

Die ältesten Siedlungshinweise finden sich in Reilsheim und lassen auf ein römisches Gehöft, dass im 2. oder 3. Jahrhundert nach Christus zerstört wurde, schließen. Die früheste urkundliche Erwähnung fand sich unter dem Namen "Risolfesheim", wie bei vielen alten Orten der Metropolregion, im Lorscher Codex und wird auf den 10. Juli 769 datiert.

Die Siedlung Bammental ist eine Reilsheimer Gründung, deren erste Erwähnung aus dem 11. oder 12. Jahrhundert stammt. Die beiden Orte waren ca. 1 km voneinander entfernt. Im 17. Jahrhundert entstand eine weitere Siedlung zwischen den beiden Orten, das "Vorstädtl". Mit Ausbau der Elsenztalbahn als Teilstrecke der Badischen Odenwaldbahn wuchsen auch die Siedlungen. Das Wachstum war stark genug, dass aus den getrennten Orten ein neuer wurde, dessen heutiger Ortskern auf zwischen der alten Siedlung Bammental und dem Vorstädtl liegt.

Im ersten Weltkrieg hatte die Gemeinde 89 Tote, im zweiten 137 Tote zu beklagen. Um ihrer zu gedenken wurde auf dem alten Friedhof nach dem ersten Weltkrieg ein Gefallenendenkmal errichtet, das nach dem zweiten Weltkrieg erweitert wurde.

Bildung[Bearbeiten]

Die Schulen in Bammental wurden ab 1956 stark durch viele Neubauten und neue Schulen verstärkt. Das letzte große derartige Ereignis war die Eröffnung des Gymnasiums Bammental 1993. Seither existiert neben dem seit 1961 bestehenden privaten Kurpfalz Internat auch ein staatliches Gymnasium. Das Gymnasium Bammental bildet mit der Elsenztalschule das Schulzentrum. Die Elsenztalschule ist eine Gemeinschaftsschule und Werkrealschule.

Alle Schulen Bammentals sind in direkter Nachbarschaft zum S-Bahnhof Reilsheim.

Politik[Bearbeiten]

Rathaus Bammental

Gemeinderat[Bearbeiten]

Bei den Gemeinderatswahl 2009 ging die CDU mit der Bürgervereinigung als stärkster Wahlvorschlag hervor, gefolgt von den Grünen, Pro Bammental, und etwa gleichauf SPD und Unabhängige Wähler Bammental.

Bürgermeister[Bearbeiten]

2010 wurde Holger Karl im zweiten Wahlgang für acht Jahre zum Bürgermeister gewählt, nachdem sich im ersten Wahlgang keiner der drei Bewerber durchsetzen konnte.

Nahverkehr[Bearbeiten]

Bammental liegt mit dem Bahnhof (H) Bammental und dem Haltepunkt (H) Reilsheim an der 1862 eröffeten Elsenztalbahn. Diese Strecke wurde im Zuge des Ausbaus der S-Bahn Rhein-Neckar elektrifiziert und die Bahnsteige Bammental und Reilsheim modernisiert. Durch die Bedienung durch die Linien S5 und S51 ist in Richtung Heidelberg sowie in Richtung Meckesheim tagsüber unter der Woche ein Halbstundentakt gewährleistet. Mit dem Start des S-Bahn-Betriebs, im Winter 2009, wurde in ebenfalls die Führung und Taktung der BRN-Buslinie  755  geändert. Dieser pendelt nun hauptsächlich zwischen Reilsheim und Neckargemünd via Waldhilsbach und sorgt so für die Anbindung dieses Neckargemünder Ortsteils. Durch Bammental führen außerdem die Buslinien  737  und  748 .

Freizeit[Bearbeiten]

Waldschwimmbad

Ein Magnet für die umliegenden Orte ist das Bammentaler Waldschwimmbad, ein Freibad, das in den 1930er Jahren in Reilsheim gebaut und mehrfach modernisiert wurde. Neben dem Waldschwimmbad finden sich Sportplätze, die von den den bammentaler Sportvereinen genutzt werden. Außerdem gibt es in Bammental zahlreiche Musikvereine wie den recht großen und bekannten Akkordeonclub Bammental.

Größere Veranstaltungen finden meist in der Elsenzhalle statt, die neben der Halle selbst über Außenflächen verfügt. Für Openair-Veranstaltungen wird der Messplatz in der Schwimmbadstraße genutzt.

Vereine[Bearbeiten]

Sportvereine[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Lindenfest[Bearbeiten]

Alle zwei Jahre Veranstaltet der Gewerbeverein Bammental das Lindenfest, ein Straßenfest mit Gewerbeschau. Während dieser Zeit wird die Hauptstraße im Bereich zwischen der Einmündung L600 bis Heldenweg gesperrt. Viele Ansässige Unternehmen stellen auf Ständen aus. Eben so finden sich Fahrgeschäfte, Bierzelte und -stände sowie Livemusik auf der Veranstaltung.

Frühlingsmarkt[Bearbeiten]

Seit 1983 findet alle zwei Jahre der Frühlingsmarkt des Bammentaler Gewerbevereins statt. Er wird im jährlichen Wechsel mit dem Lindenfest ausgetragen und ist eine Verbindung aus Messe und Festveranstaltung. Der Frühlingsmarkt findet an drei Standorten zeitgleich statt, die durch einen Shuttleservice verbunden werden. Die Hauptveranstaltungsfläche ist in und an der Elsenzhalle. Sowohl die Halle als auch die angeschlossenen Sportplätze werden als Veranstaltungsfläche genutzt, auf der sich Unternehmen aus Bammental und den umliegenden Gemeinden präsentieren. So werden beispielsweise auf dem Freigelände PKW verschiedene Autohäuser ausgestellt. 2013 gehörte außerdem ein Mittelaltermarkt mit Unterhaltung, Bewirtung und Handarbeit zur Veranstaltung.

Kerwe[Bearbeiten]

Im August findet jährlich die Kerwe statt. Anders als in der Region üblich, gibt es im Ort nicht nur eine Kerweborschd, sondern zwei rivalisierende Vereine aus den ursprünglichen Orten Reilsheim und Bammental. Veranstaltet wird die Kerwe auf dem neuen Messplatz in Reilsheim, der, wenn keine Veranstaltung stattfindet, als Parkplatz für das Waldschwimmbad genutzt wird. Der frühere Messplatz lag in der Nähe des Bahnhofs Reilsheim und wurde in den 2000ern zu mit Wohnhäusern bebaut.

Weihnachtsmarkt[Bearbeiten]

Der Weihnachtsmarkt 2012 in der Oberdorfstraße.

Der Bammentaler Weihnachtsmarkt findet jährlich in der Oberdorfstraße statt und dauert zwei Tage.

Weblinks[Bearbeiten]


Orte des Rhein-Neckar-Kreises